www.heidermanns.net/gen-pers.php?ID=25137-25138 Friedrich Engels / Elisabeth Franziska Mauritia (Elise) von Haar

Anschlusstafeln:  Benzenberg–Engels, Diesterweg–Engels, Duncker–Engels, Engels–Eller, Engels–Heidermanns, Engels–Herminghaus, Engels–Steinbeck, Haniel–Engels, Heydt–Engels, Humboldt–Engels, Kinkel–Engels, Marx–Engels, Natorp–Engels, Vorwerk–Engels
Tafelindex: 32 „Engels“ auf 26 Anschlusstafeln / 2 „Haar“ auf 14 Anschlusstafeln

Ehemann:  Friedrich Engels   (1796 – 1860)
 evangelisch-reformiert; Textilfabrikant
Besitzer von Baumwollspinnereien in Manchester und Engelskirchen
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 74 f. (ausführlich zu den Nachkommen)
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 2 (DGB 35), Görlitz 1922, S. 65
G. Schniewind, Deutsches Familienarchiv 111, 1993, S. 38/39 (Stammfolge Blank, Stammfolge Engels)

http://www.historisches-zentrum-wuppertal.de/engels3c.html :
Friedrich Engels sen. war das dritte Kind des Ehepaares Johann Caspar Engels (II) und Louise Engels, geb. Noot. Nach dem Besuch der Brucher Schule (in Barmen) und der Barmener Stadtschule absolvierte er von 1812 bis 1814 eine Lehre beim Wollkaufmann Johann Friedrich Eckhardt (1762 - 1841) in Frankfurt/Main. In den darauffolgenden Jahren arbeitete er zusammen mit dem Vater und seinen beiden Brüdern auf dem Kontor der Firma „Caspar Engels Söhne“.
Nach einjährigem Militärdienst in Düsseldorf (1817/18) und einer ersten großen selbständigen Handelsreise nach Italien trat er als verantwortlicher Mitarbeiter der Firma „Caspar Engels Söhne“ auf, die bis dahin von seinen Brüdern geleitet wurde. Ein Jahr später heiratete er Elisabeth Franziska Mauritia van Haar.
Friedrich Engels sen. war ein guter und erfolgreicher Kaufmann und sicherlich auch der tatkräftigste Unternehmer unter den drei Engels-Brüdern. Bei der Teilung der gemeinsamen Firma 1837 lag sein Anteil an der Bilanzsumme von 435.953 Talern preußischer Courant bei rund 50 %.
1837 gründete er die Seidenhandelsfirma „Friedrich Engels & Co“. Um sich den Zugang zum prosperierenden Baumwollmarkt zu eröffnen ging er zu gleicher Zeit zunächst eine Beteiligung an der Baumwollspinnerei Ermen in Manchester ein, plante einen solchen Betrieb auch für Barmen, errichtete ihn jedoch ab 1837 als Teilhaber der neuen Baumwollspinnerei „Ermen & Engels“ in Engelskirchen, die ab 1843 die Produktion aufnahm.
Er vermehrte dabei zugleich auch den Immobilienbesitz der Familie, verwirklichte jedoch 1832 auch die Pläne für den Bau der Unterbarmer Kirche, die große Ambition seines verstorbenen Vaters Johann Caspar.
Friedrich Engels sen. wird als warmherziger Ehemann und Familienvater beschrieben, der seine Frau an allen persönlichen und geschäftlichen Ereignissen teilhaben ließ. Ihre Freizeit gestalteten die Eheleute gemeinsam, regelmäßig fanden Hauskonzerte statt, an der sich bald auch die Kinder beteiligt haben werden.
Geburt:  Do., 12. Mai 1796 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  Di., 20. März 1860 in:  Wuppertal-Barmen
Vater:  Johann Caspar Engels  (1753 – 1821)
Mutter:  Ida Luisa Friederika (Luise) Noot  (1762 – 1822)

Heirat:  Do., 9. September 1819 in:  Hamm

Ehefrau:  Elisabeth Franziska Mauritia (Elise) von Haar   (1797 – 1873)
 evangelisch
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 74
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 2 (DGB 35), Görlitz 1922, S. 66
G. Schniewind, Deutsches Familienarchiv 111, 1993, S. 38/39 (Stammfolge Blank, Stammfolge Engels)
http://www.historisches-zentrum-wuppertal.de/engels3d.html
zu den Vorfahren s. ausführlich hofius.ged
Geburt:  Sa., 22. April 1797 in:  Hamm
Tod:  Mi., 29. Oktober 1873 in:  Wuppertal-Barmen
Vater:  Gerhard Bernhard von Haar  (1760 – 1837)
Mutter:  Franziska Christina Snethlage  (1758 – 1846)

(1) Sohn:  Friedrich Engels [Oswald]   (1820 – 1895)
 evangelisch-reformiert; Philosoph, Gesellschaftstheoretiker
Der bekannte Philosoph und Gesellschaftstheoretiker (einer der „Prominenten“)
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 74 f.
G. Schniewind, Deutsches Familienarchiv 111, 1993, S. 38/39 (Stammfolge Engels)
-> Hermann Kiessling, Die Ahnen von Friedrich Engels, Genealogie Bd. 10, Heft 11 (1970)
http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Engels
http://www.historisches-zentrum-wuppertal.de/engels3b.html
http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/persoenlichkeiten/E/Seiten/FriedrichEngels.aspx
Geburt:  Di., 28. November 1820 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Mi., 11. September 1878 in:  Manchester, England
Tod:  Di., 6. August 1895 in:  London, England
Ehepartner:  Lizzy Burns

(2) Sohn:  Hermann Engels   (1822 – 1905)
 evangelisch; Fabrikbesitzer
Teilhaber des Hauses „Ermen & Engels“ in Engelskirchen
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 76
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 2 (DGB 35), Görlitz 1922, S. 65 f.
Geburt:  Di., 29. Oktober 1822 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Do., 3. Mai 1855 in:  Mönchengladbach
Tod:  Sa., 18. März 1905 in:  Wuppertal-Barmen
Ehepartner:  + Emma Wilhelmina Croon

(3) Tochter:  Maria Engels   (1824 – 1901)
 evangelisch-reformiert
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 75
G. Schniewind, Deutsches Familienarchiv 111, 1993, S. 11, 38/39 (Stammfolge Blank, Stammfolge Engels)
Geburt:  Di., 13. Juli 1824 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Di., 3. Juni 1845 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  Fr., 5. April 1901 in:  Wuppertal-Barmen
Ehepartner:  + Karl Emil Blank

(4) Tochter:  Anna Engels   (1825 – 1853)
 evangelisch
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 75
Geburt:  Mo., 5. Dezember 1825 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Di., 16. Mai 1848 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  Sa., 9. Juli 1853 in:  Engelskirchen
Ehepartner:  + Adolf Friedrich Leonhard Ludwig Wilhelm von Griesheim

(5) Sohn:  Emil Engels   (1828 – 1884)
 evangelisch; Fabrikbesitzer
Teilhaber des Hauses „Ermen & Engels“ in Engelskirchen, Kreis Wipperfürth
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 77
J.V. Bredt, Geschichte der Familie Siebel, Marburg 1937, S. 102
Geburt:  So., 9. März 1828 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Di., 10. Mai 1853 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  So., 30. November 1884 in:  Engelskirchen
Ehepartner:  + Charlotte Bredt

(6) Tochter:  Hedwig Engels   (1830 – 1904)
 evangelisch
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 76
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 2 (DGB 35), Görlitz 1922, S. 67
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 3 (DGB 83), Görlitz 1935, S. 538
Geburt:  So., 3. Januar 1830 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Di., 20. August 1850 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  Sa., 10. September 1904 in:  Bonn-Bad Godesberg
Ehepartner:  + Friedrich Wilhelm Bölling

(7) Sohn:  Rudolf Engels   (1831 – 1903)
 evangelisch; Baumwollspinnereibesitzer
Teilhaber des Hauses „Ermen & Engels“ in Engelskirchen
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 79 (ausführlich zu den Nachkommen)
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 3 (DGB 83), Görlitz 1935, S. 358
Geburt:  Di., 8. März 1831 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Di., 20. Mai 1856 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  So., 15. Februar 1903 in:  Wuppertal-Barmen
Ehepartner:  + Helena Mathilda (Mathilde) Remkes

(8) Sohn:  Wilhelm Engels   (1832 – 1833)
 evangelisch
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 76
Geburt:  So., 21. Oktober 1832 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  So., 11. August 1833 in:  Wuppertal-Barmen

(9) Tochter:  Elisabeth (Elise) Engels   (1834 – 1912)
 evangelisch
B. Koerner / E. Strutz, Bergisches Geschlechterbuch 1 (DGB 24), Görlitz 1913, S. 76
Geburt:  Mi., 6. August 1834 in:  Wuppertal-Barmen
Heirat:  Di., 3. Oktober 1854 in:  Wuppertal-Barmen
Tod:  Sa., 9. März 1912 in:  Bonn
Ehepartner:  Adolf Friedrich Leonhard Ludwig Wilhelm von Griesheim